Direkt zum Inhalt

Unser Konzeptfahrzeug XiM17

Das Konzept XiM17 von Yanfeng Automotive Interiors zeigt, wie die Menschen ihre Zeit im Auto nutzen können, wenn sie nicht länger am Steuer sitzen müssen. Es kann auf vier verschiedene Arten konfiguriert werden – in den Modi Lounge, Meeting, Family und Driving – und stellt sich damit perfekt auf die situativen Bedürfnisse seiner Nutzer ein. Dank eines neuen Systems lassen sich Sitze und Mittelkonsole ganz nach Belieben flexibel im Fahrzeug anordnen.

Driving Mode: Wie beim traditionellen Auto sind im Fahrmodus alle Sitze nach vorne gerichtet. So kann der Fahrer bequem das Steuer in die Hand nehmen, während die Passagiere dank praktischer Raumaufteilung viel Freiheit genießen. Zu den Features gehören:

  • Eine Dachbedieneinheit mit besonders platzsparender Unterbringung von Start-Stopp-Knopf und Fahrstufenwahl (P-R-N-D).
  • Eine unsichtbare A-Säule, die für verbesserte Sicht und mehr Sicherheit sorgt.
  • Eine zweiteilige Mittelkonsole für vorn und hinten, die sich wahlweise zusammenschieben lässt. Anzeige- und Bedienelemente, eine per Fingerscan abschließbare elektrische Rollabdeckung, individuelles Elektronikmanagement und vieles mehr sind darin nahtlos integriert.

Family Mode: Die Sitzanordnung im Familienmodus soll die Kommunikation im Fahrzeug erleichtern. Dazu drehen sich die Vordersitze nach innen, die hintere Mittelkonsole fährt nach vorne und die separaten Rücksitze verschmelzen zu einer Sitzbank. Highlights in diesem Modus:

  • Eine bei vorgerückter Mittelkonsole geschlossene Rücksitzreihe, die einen freien Blick aus dem Fond auf den großen Bildschirm in der Instrumententafel ermöglicht.
  • Neigbare, um 16 Grad drehbare Vordersitze, die für eine bequemere Kommunikation zwischen den Fahrzeuginsassen vorne und hinten sorgen.
  • Schmale Lüftungsschlitze mit gestenbasierter Luftstromsteuerung.

Meeting Mode: In diesem Modus wird das Auto zum fahrenden Büro. Der Fahrersitz fährt ans hintere Ende des Innenraums, der Beifahrersitz bleibt vorne und rotiert um 180°. In dieser Konstellation können sich zwei Insassen direkt anschauen und ungehindert miteinander sprechen. Besonderheiten des Meetingmodus:

  • Um 180° drehbarer Beifahrersitz, der direkte Kommunikation im Fahrzeug ermöglicht.
  • Wegklappbare Rücksitze, die im Heck verschwinden und so eine klare, elegante Optik schaffen.
  • Ergonomisch platzierte Mittelkonsole mit elektrischer Rollabdeckung, die sich per Fingerscan öffnen und abschließen lässt.
  • Zwei in die Mittelkonsole eingelassene, bequem mit einer Hand ausklappbare Ablagen, die auch als gemeinsame Arbeitsfläche dienen können.

Lounge Mode: Nach getaner Arbeit kann der Loungemodus das Auto in einen Ort der Entspannung verwandeln. Beide Vordersitze werden hier ganz nach hinten gefahren, so dass für zwei Personen sehr viel Platz entsteht. Features in diesem Modus:

  • Intelligente Oberflächen, die Funktionen und Informationen gezielt nur bei Bedarf verfügbar machen und gleichzeitig dekorativen Charakter haben.
  • Ein großer, in den Dachhimmel integrierter Bildschirm, der als Panoramadach fungieren, stimmungsvolle Bildwelten zeigen oder für Innenraumbeleuchtung sorgen kann.
  • Hinterleuchtete perforierte Lederoberflächen, die innovative Lichteffekte durch weiches Material anstelle von harten Oberflächen erzeugen.